Mit Akupunktur das Immunsystem stärken

In meiner Praxis für Osteopathie und TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) und Akupunktur München kommen Patienten aller Altersklassen mit viele Fragen, die auf den ersten Blick eher die klassische Medizin betreffen. Trotzdem bietet die Akupunktur hier oft interessante, hlfreiche Ansätze, diese Fragen ohne Arzneimittel zu beantworten, bzw. mit Akupunktur zu helfen.

Die Wirkung der Akupunktur beruht auf der Wiederherstellung, bzw. der Korrektur eines gestörten Energieflusses duch den menschlichen Körper.

In klinischen Studien konnte der Nachweis erbracht werden, dass die Behandlung mit Akupunkturnadeln nach der Anwendung in vielen Fällen eine Erhöhung der Aktivität der Abwehrzellen mit sich bringt. Unter anderem wurde nach Akupunkturbehandlungen die Produktion von Zytokinen angeregt.

Anhand einer Feldstudie in den USA mit Teilnehmern, die bisher noch nicht mit Akupunktur behandelt wurden, wurde nach den Testbehandlungen eine Erhöhung der Zytokinkonzentration im Blut nachgewiesen. Ein Zusammenhang mit Alter, Geschlecht oder Herkunft der Problanden war nicht gegeben. Bei der Vergleichsgruppe ließen sich bei keinem Problanden der Anstieg der Zytokinen nachweisen (Ausschluß des Placebo-Effektes).

Mit diesen Versuchen konnte nachgewiesen werden, dass eine positive Beeinflussung des Immunsystems durch die Stimulation/Nadelung bestimmter Akupunkturpunkte stattfindet. Warum das so ist, konnte allerdings bis heute nicht nachgewiesen werden.

Die nachgeweisene Wirkung ist auf jeden Fall so stark, dass die Akupunkturtherapie eine äußerst interessante Alternative, bzw. Ergänzung zur Verbesserung des Immunsystems, gerade bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem ist.

Akupunktur München – Steigerung des Immunsystems durch Akupunktur-Therapie

In meiner Praxis führe ich bereits seit einiger Zeit mit großem Erfolg Akupunkturbehandlungen bei Patienten aller Altersklassen mit großem Erfolg durch. Ob diese Methode auch bei Ihnen erfolgversprechend ist, kann nur durch eine persönliche Untersuchung festgestellt werden.

Dr. Caroline Klann
Heilpraktikerin
Doctor of Medicine /
TCM (Traditionelle Chinesische Medizin)
(Univ. Shandong/ Univ. Guangxi) China
Akupunktur München - TCM München - Osteopathie München

Behandlungsbeispiel Schreikind

Behandlungsbeispiel Schreikind Osteopathie München

Schreibaby Lea aus der Sicht einer betroffenen Mutter

Schreikinder osteopathisch behandelnUnsere kleine Lea war bei Ihrer Geburt klein, zart und sehr ruhig. Sie quängelte nur ein bisschen, wenn sie Hunger hatte. Genau so stellten wir uns das Leben mit einem Baby als frisch gebackene Eltern vor, doch dann änderte sich das ruhige Zusammenleben urplötzlich.

Es passierte schlagartig an einem Mittwoch Abend

Weiterlesen

Schmerzen zwischen den Schulterblättern

Eine 39-jährige Patientin hatte seit neun Monaten interscapulären Schmerz (Schmerzen zwischen den Schulterblättern), der Schmerz wurde durch Niesen und Husten ausgelöst. Auch schliefen ihr jede Nacht die Arme und Hände auf beiden Seiten ein – sie wurden links und rechts taub.

Sie gab an, einen nervösen Magen zu haben und schon früher einmal an einem Magengeschwür gelitten zu haben.

Weiterlesen

Chronische Kopfschmerzen – mit Osteopathie erkennen und heilen

Eine 30.-jährige Frau stellte sich bei mir in der Praxis vor. Sie litt seit Jahren unter Kopfschmerzen, die sich vom Hinterkopf helmartig über den Schädel bis in die Stirn ausbreiteten. Die Schmerzen traten täglich auf.

Weiterlesen

Chronische Magenschmerzen

Eine 44 – jährige Frau hat seit etwa 5 Jahren im Bereich des Magens und auch darunter (oberhalb des Bauchnabels) – ein Druckgefühl, besonders nach der Nahrungsaufnahme.

Über Nacht verschwindet dieses Druckgefühl wieder, baut sich aber nach dem Aufstehen wieder auf. Sie hat keine Magenschleimhautentzündung (Gastritis) und auch sonst ist von schulmedizinischer Seite kein Befund zu verzeichnen. Sie kann alles essen und ihre Verdauung bezeichnet sie als normal.

Im osteopathischen Befund zeigte sich eine Gelenksdysfunktion im Bereich des Übergangs von der Hals- zur Brustwirbelsäule, eine Kiefergelenksblockade und eine ausgeprägte Hypomobilität (Minderbeweglichkeit) des Magens und des Dünndarms. Die vegetativen Nerven für diese Organe (Plexus coeliacus und Ganglion mesentericum superior) zeigten sich ebenfals gestört.

Die Behandlung erfolgte hauptsächlich an den Organen mit dem Ziel Ihre Eigenbewegung wieder herzustellen und die vegetativen Nerven auszugleichen. Nach der 2. Behandlung waren etwa 80 Prozent ihrer Bechwerden verschwunden. Sie hatte kein Druckgefühl mehr im Bauchbereich und konnte das Essen wieder geniessen, ohne dabei Schmerzen zu empfinden.

Dr. Caroline Klann
Heilpraktikerin
Doctor of Medicine /
TCM (Traditionelle Chinesische Medizin)
(Univ. Shandong/ Univ. Guangxi) China
Akupunktur München - TCM München - Osteopathie München

Osteopathie München – TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) München

Bitte beachten Sie meine Hinweise zu den dargestellten Krankheits- und Behandlungsdarstellungen

Schwindel und Kribbeln in den Fingern

Einschlafen der Finger

Eine 31-jährige Frau litt seit etwa drei Monaten unter Schulter- und Nackenschmerzen, Schwindel und Parästhesien (Kribbeln) im Ringfinger und dem kleinen Finger der linken Hand. Außerdem hat Sie Schmerzen im Bereich des Iliosakralgelenks. Sie ist eine sportliche u. sehr aktive Frau.

Weiterlesen

3-Monats-Koliken und Vorzugshaltungen des Kopfes beim Säugling

Bauchschmerzen und Blähungen beim Säugling

Ein sechs Wochen alter Säugling wurde mir von den Eltern vorgestellt, weil er den Kopf fast ausschließlich nach rechts drehte und viel schrie; offensichtlich wegen sogenannter 3-Monats-Koliken. Schwangerschaft und Geburt verliefen ohne Komplikationen.

Weiterlesen

Starke Schmerzen durch Stenose am Rücken

Patientenbeispiel: Ein 59 – jähriger Mann kam zu mir in die Praxis mit der ärztlich gesicherten Diagnose einer Spinalkanalstenose im Halswirbelsäulenbereich. Er hatte starke bewegungsabhängige Schmerzen im Bereich der gesamten rechten HWS und des rechten Schulterblatts und auch im rechten Arm (C7-Syndrom). Von radiologischer Seite sollte ein osteopathischer Therapieversuch durchgeführt werden. Die einschlägigen Untersuchungen (MRT, NLG) deuteten aber darauf hin, dass dennoch auch eine Operation indiziert war. Weiterlesen

Hörverlust und Kopfschmerzen nach einem Trauma

Patientenbeispiel: Eine junge Frau (18 J) erzählte mir, dass Sie während anstrengender Hausarbeiten sich den Kopf zwischen Tür und Türrahmen eingeklemm hatte.
Es entwickelten sich kurz nach diesem Unfall schreckliche Kopfschmerzen und ein deutlicher Hörverlust auf der linken Seite. Sie kam nur einige Tage nach dem Unfall zu mir in die Praxis.

Weiterlesen

Chronische Bauchschmerzen

30 Jahre lang chronische Bauchschmerzen

Ein Patient (55 Jahre) kam in meine Praxis und berichtete von täglichen Bauchschmerzen seit ungefähr 30 Jahren. Es konnte keine Ursache gefunden werden trotz vielfachen diagnostischen Massnahmen.

Im rechten Oberbauch fühlte sich die Leber im osteopathischen Sinn gestaut an und es lagen massive Qi Blockaden in den wichtigen Meridianverläufen am Bauch. Auch lag eine schlimme Verklebeung des Dünndarms vor. Außerdem war die Leber und der Dünndarm in ihrer Mobilität eingeschränkt.

Weiterlesen